Schulstunde der Wintervögel

Schulstunde der Wintervögel

Wo kommen Wintervögel vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden und wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel aus?

Wir, die Klasse 5b, haben im Rahmen des Biologieunterrichts an der NAJU-Aktion „Schulstunde der Wintervögel 2018“ teilgenommen. Die Naturschutzjugend NAJU ist die Jugendorganisation des NABU und deutschlandweit der größte Kinder- und Jugendverband im Natur- und Umweltschutz.

Eine Stunde lang beobachteten und zählten wir in den Kammerwiesen Wintervögel. Ausgestattet mit Ferngläsern, Meldebögen, Klemmbrettern, Bestimmungsbüchern und Farbtafeln machten wir uns auf die Suche.

Unsere Beobachtungen sind ein wichtiger Mosaikstein zum großen Gesamtbild der bundesweiten Vogelverbreitung. So können wir mithelfen, frühzeitig mögliche Veränderungen in der heimischen Vogelwelt zu erkennen und leisten einen wertvollen Beitrag zu deren Schutz (Quelle: www.nabu.de).

Ganz oben an stehen bei unserer Zählung die Amsel, die Blaumeise, die Kohlmeise und der Haussperling (Spatz). Aber auch Vögel wie Kleiber, Rotkehlchen, Grünfink, Elster und Buntspecht haben wir auf unserer Entdeckungstour gesehen.

Der NABU wertet die Ergebnisse aus und kann sich so besser für den Schutz der Vögel stark machen.

Und wir sind um einiges reicher an Artenkenntnis und Wissen über die Arbeit eines Biologen in der Natur.

Klasse 5b und M. Dieckhoff